Neue Fortbildungen für Lehrerinnen und Lehrer

Video-Interviews mit Überlebenden der Shoah in der schulischen Bildung

News vom 11.03.2016

Nach Seminaren für Lehrerinnen und Lehrern im "Stadt- und kulturhistorischen Museum" in Duisburg im Januar, am "Fritz-Bauer-Institut" in Frankfurt/Main im Februar und Anfang März am "Landesinstitut für Schule" in Bremen werden Dr. Birte Hewera und Bernd Körte-Braun am 17. und 18. März die nächste Fortbildung in der Müritz-Akademie in Waren durchführen. Das Center für Digitale Systeme kooperiert bei dieser Fortbildung zur Schüler/innenarbeit mit audiovisuellen Erinnerungsberichten von Überlebenden der Shoah mit der Fachdidaktik Geschichte an der Ernst-Moritz-Arndt Universität Greifswald, der Europäischen Akademie Mecklenburg-Vorpommern und dem Institut für Qualitätsentwicklung Mecklenburg-Vorpommern.

Die Fortbildung am 16. und 17. April an der Freien Universität Berlin ist für Lehrende an den deutschen Partnerschulen der Gedenkstätte Yad Vashem konzipiert. Das Seminar am 17. und 18. Mai erfolgt in Kooperation mit dem "Institut für Lehrerfort- und -weiterbildung" (ILF) in Mainz und Yad Vashem. Wenige Plätze des Seminars im Mainzer "Erbacher Hof" sind noch frei, die Anmeldung erfolgt über das ILF.

7 / 53